StartseiteAktuellEPU & KMU

Diese Website verwendet leckere Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.



Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

KMU scheitern digital?
EU: Wirtschaftswachstum wie in den USA
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

 
Aktuell
Daten & Fakten  09.02.2017 (Archiv)

Plattformen sind unbekannt

Mehr als sechs von zehn Geschäftsführern und Vorständen (62 Prozent) haben noch nie von den Begriffen Plattform-Ökonomie, Plattform-Märkte oder Digitale Plattformen gehört.

Das zeigt eine neue Studie des Branchenverbands BITKOM, für die 503 Firmen ab 20 Mitarbeitern befragt wurden. Das Wissen um das Thema ist gleichbleibend schlecht. 2016 lag die Bekanntheit digitaler Plattformen auf ähnlichem Niveau.

'Plattformen können bestehende Märkte von Grund auf verändern. Neue Unternehmen aus völlig anderen Branchen können die etablierten Platzhirsche verdrängen, wenn diese die Chancen der Digitalisierung nicht erkennen', sagt BITKOM-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. Dabei gibt es je nach Unternehmensgröße und Branche deutliche Unterschiede bei der Bekanntheit von digitalen Plattformen.

Während nur 34 Prozent der Top-Manager von Firmen mit 20 bis 499 Mitarbeitern die Begriffe kennen, sind es bei Betrieben ab 500 Beschäftigten 52 Prozent. Und während die Bekanntheit in der Industrie bei 41 Prozent liegt, sind es im Handel (34 Prozent) und bei Dienstleistern (32 Prozent) deutlich weniger. Beispiele für digitale Plattformen, die sich an Privatkunden richten, sind Airbnb, Amazon, Uber, eBay oder die App-Stores von Apple oder Google.

Es besteht als Nachholbedarf: 'Plattformen bieten für alle Beteiligten viele Vorteile, stellen sie aber auch vor neue Herausforderungen', so Rohleder. So verlieren die Anbieter zum Beispiel den direkten Kundenkontakt, da die Plattform dazwischen geschaltet ist. Rohleder: 'Alle Unternehmen sind gut beraten, eine individuelle Plattform-Strategie zu entwickeln.'

Von jenen, die bereits von der Plattform-Ökonomie gehört haben, sagt jeder Zweite, dass es für das eigene Unternehmen relevante Plattformen gibt. Dabei sieht vor allem der Handel relevante Plattform-Anbieter. Unter den Dienstleistern sind es nur 43 Prozent, in der Industrie sogar nur 35 Prozent. Und von diesen Unternehmen, die für das eigene Unternehmen relevante Plattformen identifiziert haben, sagen wiederum 82 Prozent, dass sie darauf selbst Waren oder Dienstleistungen anbieten. Umgekehrt kaufen dort 71 Prozent Waren beziehungsweise Dienste ein. Und 14 Prozent geben an, eine eigene Plattform zu betreiben.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Studie #Wirtschaft #Trends #Zukunft


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
KMU scheitern digital?
Kleine und mittlere Unternehmen werden digital immer mehr von den großen Unternehmen abgehängt....

Landet AirBNB an der Börse?
Der Community-Marktplatz Airbnb wird in den nächsten Jahren einen IPO anstreben. Zu diesem Schluss kommt...

So funktioniert der Pickerltausch für Stickeralben
Immer wieder werden wir gefragt, wie man am einfachsten mit dem Tausch von Stickern für Sammelalben begin...

Fehlende Medienkompenenz in der Jugend
Die meisten Schüler in den Vereinigten Staaten sind trotz verstärkter Aufklärung nicht dazu in der Lage, ...

Werbemarkt wächst sozial
Der globale Werbemarkt wird laut einer Studie des Marktforschungsunternehmens Technavio zwischen 2016 und...

Wettbewerb für kreative Projekte
Einen neuen Wettbewerb hat das heimische Social Network Labarama gestartet. Projektgruppen können nun auc...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Daten & Fakten | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


DSG-Vertrag



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net