Journal.at   22.1.2020 02:51    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Magazin » KMU-Guide  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Dienstleister verkaufen über Plattform
Pakete beim Zoll in Österreich
Cybercrime ist teuer
Per Messenger im Urlaub erreichbar
Special zur DSGVOWegweiser...
Internet-Registrierkassen für KMUWegweiser...
mehr...









Aktuelle Highlights

Mockups


 
Aktuell
Aktuell  01.07.2019 (Archiv)

Klassische Inserate für Jobs unzulänglich

Das Internet bietet zwar mehr Zugang zu Informationen wie Stellenausschreibungen, doch davon haben viele Arbeitssuchende nur wenig, wie eine Studie der North Carolina State University (NC State) zeigt.

'Wir haben festgestellt, dass der Zugang zu Informationen für viele Leute keinen Zugang zu Chancen bedeutet', erklärt Erstautor Steve McDonald. Gut bezahlte Jobs gehen nämlich oft an gezielt ausgesuchte Kandidaten, die gar nicht auf der Suche waren, während Ausschreibungen im Niedriglohn-Bereich immer mehr zu 'schwarzen Löchern' werden, bei denen Bewerber gar kein Feedback bekommen.

'Theoretisch bietet das Internet Arbeitssuchenden Zugang zu einem breiteren Spektrum an Job-Chancen, als früher verfügbar war, und Organisationen Zugang zu einem viel größeren Kandidaten-Pool', sagt McDonald. Die Praxis allerdings sieht gerade auf Bewerberseite anders aus, wie die Befragung von 61 HR-Verantwortlichen zur Nutzung von Online-Tools gezeigt hat. Dabei gibt es demnach gravierende Unterschiede zwischen geringqualifizierten, schlecht bezahlten Jobs und besser bezahlten Stellen, insbesondere solchen mit Führungsverantwortung.

'Niedriglohn-Jobs werden oft auf großen Job-Seiten wie Monster.com ausgeschrieben', sagt die NC-State-Doktorandin Annika Wilcox. Durch diese hohe Sichtbarkeit gäbe es hunderte oder tausende Bewerber. 'Manche Studienteilnehmer nannten solche Ausschreibungen 'schwarzes Loch', weil Bewerber wahrscheinlich keine Reaktionen auf ihre Bewerbungen erhalten.' Zwar werden auch Top-Jobs teils auf großen Seiten ausgeschrieben, doch in der Praxis nutzen HR-Verantwortliche oft Netzwerke wie LinkedIn, um möglichst perfekte Kandidaten aktiv anzusprechen - auch, wenn diese gar nicht auf der Suche nach einem neuen Job sind.

'Zusammengenommen zeigt dies, wie schwierig es für die Menschen ist, sich aus dem einkommensschwachen Arbeitsmarkt herauszuarbeiten', sagt Wilcox. Denn der Arbeitsmarkt sei einfach ein äußerst ungleiches Spielfeld. 'Wenn man sich auf dem Schwarze-Loch-Arbeitsmarkt bewegt, ist es schwierig, eine Arbeit zu finden. Wenn man versucht, in der Karriere voranzukommen, ist es weniger wahrscheinlich, eine Stelle zu bekommen, wenn man sich für höheren Lohn bewirbt. Und wer bereits in einer höheren Gehaltsstufe ist, wird eher auf neue Chancen angesprochen.'

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Job #Arbeit #Anzeige #Inserat



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Job-Inserat aufgeben
Eine speziell auch für das mobile Zeitalter geschaffene Jobbörse verspricht nicht nur günstigere Job-Inse...

Recruiting, Employer Branding und HR
Videos zum Suchen nach neuen Mitarbeitern sind höchst effizient und insbesondere in Zeiten des Mangels an...

Diskriminierung per Facebook-Werbung
Bei Job- und Immobilienanzeigen diskriminiert Facebook ganz automatisch. Das hat eine auf 'arXiv' vorab v...

Wie man Top-Bewerber anspricht...
Bestrecruiters ist nicht nur Know-How-Lieferant für die Recruitingbranche sondern auch ganz weit vorne, w...

Jana Venture präsentiert MyJobAdventure.com
Der HR-Summit in der Hofburg in Wien ist die beste Gelegenheit, Neuheiten im Recruiting-Bereich vielen in...

Gaming statt Job
Immer bessere Videospiele locken junge Männer zunehmend vom Arbeitsmarkt und verhindern den Neueinstieg o...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Stickermania 2020


Schallaburg


VieCC 2019


Ideenwelt 2019


Ventilspiel am Spielberg


Coffee Cars Friends 2019


Motornights September


Motorkino August 2019

Aktuell aus den Magazinen:
 Autoshow und Ferienmesse in Wien Vienna Autoshow-Highlights und Reise-Messe
 TikTok im Marketing? Podcast für Content-Producer
 Sticker gratis tauschen Spar Pickerl-Album startet wieder
 Neuheiten: Autos 2020 Alle neuen Modelle zum neuen Jahr
 Silvester Special 2019/2020 Alles zum Jahreswechsel!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple